Navigation:
Passanten in Bremen.

Passanten in Bremen.© Ingo Wagner/Archiv

Migration

Starker Bevölkerungszuwachs in Niedersachsen und Bremen

Immer mehr Menschen zieht es nach Niedersachsen und Bremen. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte, hat Niedersachsen 2015 ein Zuwanderungsplus von knapp 120 000 Menschen verbucht, Bremen hat einen Überschuss von rund 13 600. Damit liegen beide Länder im Bundestrend.

Wiesbaden. Der Saldo der Zu- und Fortzüge liegt in Deutschland bei rund 1,1 Millionen, 2014 lag er bei rund 550 000. Über zwei Millionen Menschen kamen, knapp eine Million verließen Deutschland im vergangenen Jahr. Damit kamen nach Angaben der Bundesamtes noch nie so viele Menschen in einem Jahr. Das sei ein Rekordwert.

Nach Niedersachsen kamen 2015 über 206 000 Menschen, davon mehr als 193 000 aus dem Ausland. Rund 87 000 Menschen verließen das Land. Bremen verzeichnete 2015 rund 21 500 Zuzüge und knapp 8000 Fortzüge. Über 20 000 sind Ausländer.

Nach der Statistik kamen rund 45 Prozent der Zugewanderten aus einem EU-Mitgliedstaat, 13 Prozent besaßen Staatsangehörigkeiten anderer europäischer Länder. 30 Prozent kamen mit Pässen asiatischer Staaten und 5 Prozent waren Staatsangehörige eines afrikanischen Staates. Die vorlegte Statistik bezieht sich nur auf Wanderungen zwischen Deutschland und dem Ausland. Sie beinhaltet keine Zahlen über innerdeutsche Wanderungen zwischen den Bundesländern.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie