Navigation:
Stahl

Stahlkocher Salzgitter hebt Jahresprognose deutlich an

Die Erholung auf dem Stahlmarkt hat dem zweitgrößten deutschen Stahlhersteller Salzgitter zum höchsten Quartalsergebnis seit 2008 verholfen. Gleichzeitig erhöhte das Unternehmen seine Ergebnisprognose: 2017 werde ein Vorsteuergewinn zwischen 125 Millionen und 175 Millionen Euro erwartet - nach zuletzt 53 Millionen Euro, teilte der Stahlkocher am Dienstag mit.

Salzgitter. Zuvor hatte Salzgitter mit 100 Millionen bis 150 Millionen Euro kalkuliert. In den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres sprang der Vorsteuergewinn auf 77,1 Millionen Euro hoch - ein Jahr zuvor waren es noch 3,1 Millionen Euro.

Damit übertraf der Stahlhersteller die Markterwartungen deutlich, Analysten hatten mit rund 43 Millionen Euro beim Vorsteuerergebnis gerechnet. Neben besseren Stahlpreisen nicht zuletzt wegen der Schutzzölle der EU half dem Unternehmen ein Sparprogramm. Details zum ersten Quartal 2017 werden am 15. Mai veröffentlicht.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie