Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Städte- und Gemeindebund will nach Urteil Hilfen vom Bund
Nachrichten Niedersachsen Städte- und Gemeindebund will nach Urteil Hilfen vom Bund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 27.02.2018
Anzeige
Hannover

"Allein mit Fahrverboten erreichen wir noch keine saubere Luft in den Städten und treffen zudem diejenigen, die nichts für diese Situation können." Er forderte eine verlässliche Politik, die die Automobilindustrie zur Nachrüstung der betroffenen Fahrzeuge verpflichte. "Kurzum: der Bund muss endlich Verantwortung übernehmen", sagte er.

Außerdem müsse die Politik verstärkt einen gut getakteten Personennahverkehr auf dem Land fördern, mahnte er. "Es reicht nicht aus, nur den betroffenen Großstädten etwas Geld zu geben, denn die schlechte Luft macht an der Stadtgrenze nicht halt." Die Bundesregierung müsse zudem dafür sorgen, dass Elektromobilität und weitere schadstoffarme Antriebsarten "zu erträglichen Preisen endlich auf die Straße kommen". Auch hinsichtlich der vom Gericht geforderten Prüfung der Verhältnismäßigkeit der Fahrverbote seien die Kommunen überfordert: "Hier brauchen wir klare Richtlinien des Bundes."

dpa

Die Stadt Oldenburg hält nach dem Leipziger Urteil daran fest, umfassende Fahrverbote vermeiden zu wollen. Er sehe Oldenburg durch das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zu den Dieselfahrverboten "momentan nicht direkt betroffen", sagte Oberbürgermeister Jürgen Krogmann am Dienstag.

27.02.2018

Zuletzt wohnte der frühere VW-Chef Martin Winterkorn auf dem Anwesen. Jetzt wird für die Vorstandsvilla ein Käufer gesucht. "Das Gebäude soll perspektivisch mit verkleinertem Grundstück verkauft werden", sagte ein Sprecher von Volkswagen Immobilien am Dienstag.

27.02.2018

Die Volkswagen-Kernmarke VW Pkw setzt nach einem Auslieferungsrekord 2017 auf einen andauernden Aufwärtstrend im laufenden Jahr. Mit seiner Modelloffensive sorge VW zudem für eine optimale Auslastung der Standorte, sagte Markenchef Herbert Diess am Dienstag auf einer Betriebsversammlung in Wolfsburg.

27.02.2018
Anzeige