Navigation:
Flüchtlinge

Städte- und Gemeindebund fordert Höchstgrenze für Flüchtlinge

Der niedersächsische Städte- und Gemeindebund fordert von Bund und Ländern eine festgelegte Höchstgrenze bei den Flüchtlingszahlen. "Wir brauchen dringend eine Asylpolitik, die zu einer planbaren Zuwanderung führt", sagte der Präsident des Spitzenverbandes, Marco Trips, der Deutschen Presse-Agentur in Hannover mit Blick auf die Treffen der Regierungschefs der Länder mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) an diesem Donnerstag in Berlin.

Hannover. Bei dem Treffen wird auch der Umgang mit Flüchtlingen auf der Tagesordnung stehen. Bund und Länder müssten klar festlegen, wie viele Menschen Deutschland pro Jahr aufnehmen solle, betonte Trips. "Nur so können die Städte und Gemeinden wirksam helfen und die Flüchtlinge integrieren. Eine Asylpolitik auf Zuruf wie bisher wird in einem Chaos enden."

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie