Navigation:
Fliegerbombe.

Fliegerbombe. © Ralf Hirschberger/Archiv

Notfälle

Stadt untersucht weiterhin mögliche Blindgänger in Hannover

Über mögliche Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg auf einem Baugelände in Hannover gibt es nach wie vor keine neuen Erkenntnisse. Experten arbeiten sich weiterhin durch das Gelände, in dem auf mindestens neun Verdachtspunkten Fliegerbomben vermutet werden, wie der Sprengmeister des Kampfmittelbeseitigungsdienstes Niedersachsen am Mittwoch sagte.

Hannover. Die Fläche umfasst ein Baugelände im Stadtteil Vahrenwald. Bestätigt sich der Verdacht, müssen etwa 53 200 Menschen im Norden Hannovers bei den Bombenentschärfungen am 7. Mai ihre Wohnungen verlassen. Damit steht die Stadt vor einer der bundesweit größten Evakuierungsmaßnahmen seit dem Zweiten Weltkrieg.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie