Navigation:
Theater

Staatstheater: Spielzeit und neuer Generalmusikdirektor

Mit 30 Premieren geht das Staatstheater Braunschweig ab September in die neue Spielzeit 2016/2017. Es ist die letzte von Intendant Joachim Klement, bevor dieser 2017/2018 ans Staatsschauspiel Dresden wechselt.

Braunschweig. Mit "Eine Familie" von Tracy Letts, Friedrich Schillers "Die Räuber" und "Alles Weitere ist bekannt aus dem Kino" von Martin Crimps stehen beim Schauspiel in der kommenden Spielzeit drei Stücke auf dem Programm, die die Familie als ambivalenten Bezugspunkt unserer Gesellschaft in den Mittelpunkt rücken. Dies teilte das Theater am Donnerstag mit. Das Musiktheater plant unter anderem die Premiere von Giacomo Puccinis "Tosca". Die Jugendsparte wird "Das Dschungelbuch" und die Bühnenadaption von Wolfgang Herrndorfs Roman "Tschick" auf die Bühne bringen. Das Staatsorchester soll mehr als 50 Konzerte geben.

Intendant Klement präsentierte darüber hinaus am Donnerstag auch den neuen Generalmusikdirektor. Der Serbe Srba Dinić wird ab der Spielzeit 2017/2018 in Braunschweig sein. Derzeit ist Dinić musikalischer Leiter der Oper in Mexiko City.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie