Navigation:
Theater

Staatsoper startet mit "Der junge Lord" in neue Spielzeit

Die Staatsoper Hannover startet mit einer der wenigen komischen Opern der Nachkriegszeit in die neue Saison. Am 2. September feiert "Der junge Lord" (1964) von Hans-Werner Henze Premiere.

Hannover. Das Libretto für das Stück über einen adligen Besuch in der Provinz schrieb die Dichterin Ingeborg Bachmann. Wie die Staatsoper am Donnerstag mitteilte, stehen außerdem unter anderem Leonard Bernsteins "West Side Story" sowie "Die Zauberflöte" von Wolfgang Amadeus Mozart auf dem Spielplan 2017/2018.

Die Junge Oper wartet mit drei neuen Inszenierungen auf, unter anderem "Club Figaro". Das Stück wurde mit jugendlichen Darstellern und Tänzern aus der Region Hannover erarbeitet. Den Soundtrack für die Party liefern originale und bearbeitete Klänge der Mozart-Oper "Die Hochzeit des Figaro".

Ballettdirektor Jörg Mannes nähert sich in der kommenden Spielzeit einer Ikone des 20. Jahrhunderts - Marilyn Monroe. Er betrachtet das Phänomen Marilyn nach Angaben der Oper aus der aktuellen Zeit heraus, in der ein erbitterter Kampf um das Wahrgenommen-Werden geführt wird. Die Uraufführung von "Marilyn" ist für den 5. Mai 2018 geplant.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie