Navigation:
Der Erweiterungsbau des Sprengel Museums wurde am Freitag eröffnet.

Der Erweiterungsbau des Sprengel Museums wurde am Freitag eröffnet. © Holger Hollemann/Archiv

Museen

Sprengel Museum eröffnet knapp 36 Millionen teuren Anbau

Das Sprengel Museum in Hannover hat am Freitag seinen knapp 36 Millionen teuren Anbau eröffnet. Das Haus am Maschsee beherbergt eine der bundesweit wichtigsten Sammlungen von Kunst der Klassischen Moderne.

Hannover. Wegen Kostensteigerungen und Verzögerungen war das Projekt mehrfach in die Kritik geraten. Auch die dunkelgraue Beton-Fassade traf nicht jedermanns Geschmack, der von den Schweizer Architekten Meili und Peter entworfene Baukörper wurde unter anderem als "Bunker" oder "Sarg" geschmäht. Die Ausstellungsfläche wurde damit um ein Drittel auf mehr als 17 000 Quadratmeter erweitert.

Niedersachsens Kulturministerin Gabriele Heinen-Kljajic (Grüne) betonte, das Sprengel Museum gehöre zu den bedeutendsten Museen der Kunst des 20. Jahrhunderts. "Das Museum ist die erste Adresse für moderne Kunst in Niedersachsen", sagte sie. Die Erweiterung werde seinen exzellenten Ruf national und international weiter stärken.

In der Vergangenheit war das ambitionierte Bauprojekt unter anderem wegen Kostensteigerungen in die Kritik geraten. Die Stadt Hannover trug 14,1 Millionen Euro der Gesamtsumme, 11,6 Millionen Euro stammen aus EU-Fördermitteln, jeweils fünf Millionen Euro finanzierten das Land Niedersachsen beziehungsweise Sponsoren.

Am Eröffnungswochenende sind bei freiem Eintritt Führungen, Podiumsgespräche, Musik und ein Kunstfest geplant. Von Samstag an präsentiert das Sprengel Museum zudem im Altbau die Ausstellung "Unsere Sammler, unsere Stifter". Zu sehen sind unter anderem Werke von Pablo Picasso, Kurt Schwitters und Max Ernst bis hin zu Gemälden von Gerhard Richter und Ilya Kabakov.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie