Navigation:
Prozesse

Serieneinbrecher muss vier Jahre ins Gefängnis

Das Landgericht Hildesheim hat einen 39 Jahre alten Serieneinbrecher zu einer Haftstrafe von vier Jahren und neun Monaten verurteilt. Die Kammer sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte in 16 Häuser und Wohnungen im Bereich Lehrte und Sehnde eingebrochen war, teilte das Gericht am Montag mit.

Hildesheim. Auf seinen Streifzügen habe er insbesondere elektrische Geräte, Schmuck sowie Bargeld in einem Wert von fast 100 000 Euro erbeutet.

Die Einbrüche erfolgten über einen Zeitraum von 2012 bis 2015 und konnten dem Angeklagten zunächst nicht zugeordnet werden. Erst als er auf frischer Tat ertappt wurde, hätten die übrigen Taten mittels DNA-Spuren dem 39-Jährigen zugeordnet werden können. Gegen das Urteil kann der Verurteilte innerhalb einer Woche Einspruch einlegen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie