Navigation:
Kriminalität

Serie von Tankstellenüberfällen im Raum Lüneburg

Eine ganze Serie von Überfällen auf Tankstellen in Lüneburg und Umgebung beschäftigt derzeit die Polizei. Am Donnerstagabend schlugen die Räuber erneut in Bad Bevensen zu.

Lüneburg. "Wir ermitteln mit Hochdruck und hoffen, der Täter möglichst bald habhaft zu werden", sagte am Freitag die Sprecherin der Polizeiinspektion Lüneburg, Antje Freudenberg.

Seit November vergangenen Jahres traf es zunächst immer wieder Tankstellen in Lüneburg. Im Februar schlugen Kriminelle dann aber auch in Uelzen und Bad Bodenteich zu. Die Polizei hält es für wahrscheinlich, dass ein Zusammenhang zwischen den zwölf Überfällen besteht. Erbeutet wurden außer Geld auch Zigaretten. Stets kam der Täter maskiert und bedrohte die Angestellten mit einer Waffe, manchmal hatte er einen Komplizen dabei.

Mittlerweile wurde eine Belohnung von insgesamt 5000 Euro für Hinweise ausgesetzt. Zunächst hatte die Polizei Anfang Februar 1000 Euro ausgelobt. Kurz darauf erhöhte ein Mineralölkonzern den Betrag um weitere 4000 Euro - dabei geht es allerdings nur um eine der Taten in Lüneburg vom Februar.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie