Navigation:
Kriminalität

Seniorin unter falschem Namen unterwegs

Eine betagte Rollstuhlfahrerin rammt mit ihrem Gefährt mehrfach ein Auto, gibt falsche Personalien an und begeht Unfallflucht: Diesen ungewöhnliche Fall schilderte am Freitag die Polizei in Hameln.

Hameln. So soll die vermutlich über 80 Jahre alte Rollstuhlfahrerin am Mittwoch unvermittelt vom Gehweg auf die Straße gefahren sein und eine Autofahrerin zum Halten gezwungen haben. Obwohl das Auto stand, stieß die Seniorin wiederholt mit dem Rolli dagegen und fuhr dann weiter. Erst auf Zuruf kehrte sie um, krachte noch einmal gegen das Auto, nannte einen Namen und fuhr dann davon. Dieser Name war jedoch falsch. Der Schaden am Pkw beträgt rund 1000 Euro. Jetzt ermittelt die Polizei gegen die flüchtige Seniorin.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie