Navigation:
Das U-Boot soll so schnell wie möglich wieder in den Garten.

Das U-Boot soll so schnell wie möglich wieder in den Garten. © Hauke-Christian Dittrich/Archiv

Freizeit

Selbst gebautes U-Boot "Seehund" kentert im Mittellandkanal

Für Hobby-Bootsbauer Bernd Filax war es ein Schock: Vier Jahre lang hat der 50-Jährige aus der Nähe von Hannover an seinem U-Boot "Seehund" getüftelt, am Freitag sollte es im Mittellandkanal seine Jungfernfahrt antreten.

Hannover. Allerdings kippte das rund elf Meter lange Boot schon beim Zuwasserlassen auf die Seite. Kapitän Filax konnte sich nur noch durch einen Sprung in den Kanal retten. "Es war komplett zu leicht", gab der Tischlermeister nach der Havarie selbstkritisch zu. "Ich hatte vorher schon Befürchtungen, habe sie aber weggewischt." Einen zweiten Versuch wird Filax erst einmal nicht wagen. Das U-Boot will er so schnell wie möglich wieder in seinen Garten bringen lassen. "Ursprünglich war es ja nur als Modell gedacht, als eine Art von Gartenhäuschen."

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie