Navigation:
Margot Käßmanns Buch erscheint am 22. April.

Margot Käßmanns Buch erscheint am 22. April. © Florian Schuh/Archiv

Kirchen

Sehnsucht nach besserer Welt lässt Käßmann nicht los

Die frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Margot Käßmann, will sich die Sehnsucht nach einer besseren Welt nicht nehmen lassen.

Berlin. In ihrem neuen Buch "Mehr als Ja und Amen", das am 22. April erscheint, fordert die Theologin Christen dazu auf, sich in die Politik einzumischen. "Ja, ich will die Welt verbessern. Es wäre doch verrückt zu sagen, wir wollen die Welt nicht besser machen. Wir wollen sie doch unseren Kindern gut hinterlassen", sagte Käßmann der Nachrichtenagentur dpa in Berlin, wo sie seit rund drei Jahren lebt.

Die 54-Jährige, die EKD-Botschafterin für das Reformationsjubiläum 2017 ist, engagiert sich vor allem in der Flüchtlingspolitik und tritt für den Stopp von Rüstungsexporten ein. "Dass Deutschland der weltweit drittgrößte Waffenexporteur ist, finde ich einen Skandal", sagte die Theologin. Käßmann ist Autorin zahlreicher Bücher, die Bestseller wurden. 2010 hatte sie Konsequenzen aus Ermittlungen nach einer Autofahrt unter Alkoholeinfluss gezogen und ihre Ämter als EKD-Ratsvorsitzende und Landesbischöfin von Hannover niedergelegt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie