Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Seenotretter üben in der Nordsee Bergung Schiffbrüchiger
Nachrichten Niedersachsen Seenotretter üben in der Nordsee Bergung Schiffbrüchiger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:09 25.05.2018
Wilhelmshaven

Zudem dienen drei Schiffe als in Seenot geratene "Havaristen". "Wir können durch eine komplexe Übung wie diese gemeinsame Such- und Kommunikationsverfahren trainieren, was für den Ernstfall wesentlich ist", sagte Übungsleiter Jörg Kemna im Vorfeld.

Das genaue Szenario der Übung, zu dem neben der koordinierten Suche und Rettung von Schiffbrüchigen auch ihre medizinische Erstversorgung sowie der Verletztentransport gehören, erfahren die Beteiligten erst bei der Alarmierung. Damit soll eine möglichst realistische Situation erzeugt werden. Zu diesem Zweck stellt die DLRG auch "Schiffbrüchige" und "Verletzte", die versorgt werden müssen.

dpa

Nach dem schweren Hochwasser im vergangenen Jahr in Südniedersachsen will das Land bis zum Ende der Legislaturperiode 50 Millionen Euro pro Jahr für den Hochwasserschutz ausgeben.

25.05.2018

Niedersachsens Tourismus-Branche ist gut ins Jahr gestartet. Im ersten Quartal 2018 wurden landesweit fast 7,1 Millionen Übernachtungen registriert. Dies seien 7,6 Prozent mehr als von Januar bis März vergangenen Jahres, teilte das Landesamt für Statistik (LSN) am Freitag mit.

25.05.2018

Ein Mann, der aus Protest gegen eine Baugenehmigung mit seinem Auto ins Verdener Rathaus gefahren ist, muss drei Jahre und drei Monate in Haft. Der 48-Jährige zog beim Landgericht Verden seine Berufung gegen ein Urteil des Amtsgerichts am Freitag zurück.

25.05.2018