Navigation:
Ein Rettungswagen fährt.

Ein Rettungswagen fährt. © Carsten Rehder/Archiv

Kriminalität

Sechs Polizisten bei Attacke von "Reichsbürger" verletzt

Ein sogenannter Reichsbürger hat in seiner Wohnung im emsländischen Sögel sechs Polizeibeamte mit Pfefferspray leicht verletzt. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, waren die Beamten zu der Wohnung des polizeibekannten 42-Jährigen gefahren, weil gegen ihn ein Haftbefehl vorlag.

Sögel/Hannover. Als die Beamten ihn an der Flucht hindern wollten, zielte er mit Pfefferspray auf sie. Ein Polizist musste daraufhin im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Auch der 42-Jährige wurde verletzt und kam zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. In der Wohnung fand sich eine geladene Schreckschusspistole. Innenminister Boris Pistorius (SPD) verurteilte den Angriff. Von den "Reichsbürgern" gehe eine hohe Gefahr aus.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie