Navigation:
Bei der Explosion kam ein Mitarbeiter ums Leben.

Bei der Explosion kam ein Mitarbeiter ums Leben. © Carmen Jaspersen/Archiv

Brände

Schwere Versäumnisse vor Explosion von Fabrik in Ritterhude

Vor der Explosion der Chemiefabrik in Ritterhude bei Bremen vor acht Monaten hat es schwere Versäumnisse der Aufsichtsbehörden und des Unternehmens selber gegeben.

Hannover. Zu diesem Ergebnis kommt ein am Montag von Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) vorgestellter Untersuchungsbericht.

Demnach hat der TÜV 2012 erhebliche Sicherheitsmängel an die Firma gemeldet, ohne dass ersichtlich sei, dass der Betreiber diese daraufhin abgestellt habe, sagte Wenzel. Viele Veränderungen an der Fabrik seien nicht ordentlich gemeldet worden und die Gewerbeaufsicht habe Sachverhalte falsch eingeschätzt und keine Konsequenzen gezogen.

Bei der Explosion der Recyclingfabrik am 9. September 2014 kam ein Mitarbeiter ums Leben. Da der Betrieb in einem Wohngebiet liegt, wurden 40 Wohnhäuser teils stark beschädigt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie