Navigation:
Tierschützer demonstrieren vor dem Amtsgericht in Zeven.

Tierschützer demonstrieren vor dem Amtsgericht in Zeven. © Ingo Wagner

Tiere

Schweinemäster wegen Tierquälerei zu Geldstrafe verurteilt

Ein Schweinemäster aus dem Kreis Rotenburg ist wegen Tierquälerei in zwei Fällen zu einer Geldstrafe von 1625 Euro verurteilt worden. In weiteren fünf Fällen sei der Landwirt freizusprechen, urteilte das Amtsgericht Zeven am Montag.

Zeven. Mit Blick auf das Geständnis - und weil der Mann keine Vorstrafen habe - sei der Strafbefehl in dieser Höhe "Tat und Schuld angemessen", sagte der Richter. "Das System Massentierhaltung zu hinterfragen konnte dieses Gericht nicht leisten, wir konnten nur überprüfen, ob gegen Tierwohl verstoßen wurde." Schweine des Landwirts hatten sich gegenseitig Verletzungen zugefügt. In der Folge litten die Tiere an erheblichen Schmerzen und mussten eingeschläfert werden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie