Navigation:
Heinrich Dierkes fordert Bürokratieabbau in der Schweinezucht.

Heinrich Dierkes fordert Bürokratieabbau in der Schweinezucht. © Friso Gentsch/Archiv

Agrar

Schweinehalter wollen Kontrollen- und Bürokratieabbau

Die Schweinehalter fordern eine Verringerung der bürokratischen Vorschriften. Die Verbesserung der Tierhaltung werde durch überbordende Kontrollen und bürokratischen Auflagen erschwert, sagte am Dienstag der Vorsitzende der Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands, Heinrich Dierkes, bei einer Mitgliederversammlung in Osnabrück.

Osnabrück. "Wir Landwirte können keine Veränderungen einleiten, weil derzeit fast immer gute Ideen und gut gemeinte Veränderungen von behördlicher Seite schnell blockiert werden", sagte Dierkes.

Sinnvoll sei daher der Masterplan für die Weiterentwicklung der Nutztierhaltung in Niedersachsen, auf den sich Ministerpräsident Stephan Weil (SPD), Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne) und das Agrar- und Ernährungsforum Oldenburger Münsterland im Herbst verständigt hatten.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie