Navigation:
Menschen flüchten während der Eröffnung des Schützenfestes vor dem Starkregen.

Menschen flüchten während der Eröffnung des Schützenfestes vor dem Starkregen. © Peter Steffen

Brauchtum

Schützenausmarsch in Hannover hat begonnen

Der traditionelle Festzug des Schützenfestes in Hannover hat begonnen. Seit Sonntagmorgen ziehen rund 10 000 Teilnehmer vom zentralen Trammplatz zum Schützenplatz.

Hannover. Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD) hielt vor dem Neuen Rathaus eine Ansprache. Der Schützenausmarsch gilt als Höhepunkt des Festes, das in diesem Jahr zum 488. Mal in der Landeshauptstadt gefeiert wird. Der rund zehn Kilometer lange Marsch wird von mehr als 100 Musikkapellen begleitet.

Um die Sicherheit zu gewährleisten, haben die Veranstalter neue Vorkehrungen für das Schützenfest getroffen. In der Innenstadt gilt angesichts der Terror-Anschläge in Berlin und Nizza am Sonntag ein Fahrverbot für Lastwagen ab 3,5 Tonnen. An den zehn Festtagen wird ein privater Sicherheitsdienst an den Eingängen und auf dem Platz eingesetzt.

Das Schützenfest hatte am Freitag begonnen - wie immer mit der Verpflichtung der Bruchmeister und dem Fassanstich. Bis zum 9. Juli wollen 235 Schausteller, 28 Fahr- und Belustigungsgeschäfte und rund 50 Imbissstände Besucher auf das Festgelände am Maschsee locken.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie