Navigation:
Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann .

Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann . © Julian Stratenschulte/Archiv

Innere Sicherheit

Schünemann: Sicherheitsbehörden nicht verunglimpfen

Ein Jahr nach Aufdeckung der rechtsextremen Terrorzelle NSU hat Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann (CDU) davor gewarnt, Polizei und Verfassungsschutz bei ihrer Aufarbeitung der Mordserie zu verunglimpfen.

Osnabrück. Die Mitarbeiter verdienten es nicht, dass ihre Arbeit ständig abgewertet werde, sagte er in einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitag). "Falsch ist vor allem der Vorwurf, Polizei und Verfassungsschutz sind auf dem rechten Auge blind." Schünemann sprach sich für ein gemeinsames Extremismus- Abwehrzentrum von Verfassungsschutz und Polizei aus. Mittelfristig müsse ein gemeinsames Extremismus- und Terror-Abwehrzentrum an einem Standort für alle extremistischen Bereiche geschaffen werden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie