Navigation:
Wahlen

Schüler fordern kostenlose Bildung und digitale Offensive

Der Landesschülerrat hat kurz vor der Wahl zehn Forderungen an die künftige niedersächsische Landesregierung gestellt. Die Unterrichtsversorgung, kostenlose Bildung und eine digitale Offensive seien davon die wichtigsten Themen, teilte das Gremium am Donnerstag in Hannover mit.

Hannover. Die Unterrichtsversorgung an den Schulen sei immer noch eine Katastrophe, sagte der Vorsitzende des Landesschülerrates, Birhat Kaçar. Die Fehler der Vergangenheit müssten von allen Parteien gemeinsam aufgearbeitet werden.

Darüber hinaus treten die Schüler für kostenlose Fahrkarten und Unterrichtsmaterialien ein. Für die Klassenzimmer fordern sie funktionsfähige Activboards und Beamer sowie medienkompetente Lehrkräfte. "Wir geben uns nicht zufrieden mit den alten grünen Tafeln und Kreide in Schulen, dieses Bild muss Geschichte sein", sagte Vorstandsmitglied Alba Haxhiu. Weitere Themen sind unter anderem Integration, Schulverpflegung, Religion für alle und das Notensystem.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie