Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen "Schönstes plattdeutsches Wort" für Norddeutschland gesucht
Nachrichten Niedersachsen "Schönstes plattdeutsches Wort" für Norddeutschland gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:25 11.03.2018
Stavenhagen/Schwerin

Neben dem "schönsten plattdütschen Wurt" werden der "beste Utdruck" (beste aktuelle Ausdruck) und die "leiwste Redensort" (liebste Redensart) gekürt.

Der beste Ausdruck müsse eine Neuschöpfung aus aktuellem Anlass sein. 2017 war "Dwarsdriewer" (Quertreiber/Querulant) als schönstes Plattdeutsch-Wort gekürt worden. Als Ausdruck wurde "Büdelflieger" (Motorschirmflieger) und als Redensart "Kumm rin un snack di ut, gah rut un hol din Snut" ausgezeichnet, was so viel wie "komm' rein und sprich dich aus, geh' raus und rede nicht weiter drüber" bedeutet, hatte Marco Zabel vom Literaturmuseum erläutert.

Die Sieger sollen diesmal im Juni in Stavenhagen geehrt werden. Der Wettbewerb sorgt seit Jahren für viel Interesse: Geehrt wurden schon solche Wörter wie "Ackerschnacker" (Handy), "Bankenmalür" (Finanzkrise), "Lämmerhüppen" (Diskothek), "Oeschen" (Buschwindröschen) und "kommodig" (angenehm oder bequem).

dpa

Immer mehr Erbschaften fallen an das Land Niedersachsen. Im vergangenen Jahr waren es 1964 und damit 224 mehr als im Vorjahr. Das teilte am Freitag ein Sprecher des Finanzministeriums in Hannover mit.

11.03.2018

Briefe dürften in Teilen Niedersachsens und auch in Bremen vorerst liegenbleiben: Im Tarifstreit bei der Post hat die Gewerkschaft Verdi zum Warnstreik aufgerufen.

11.03.2018

Die Entscheidung für einen neuen gesetzlichen Feiertag in Niedersachsen könnte sich bis in den Mai verschieben. Nachdem Schleswig-Holsteins Landtag bereits den Reformationstag am 31. Oktober festgeschrieben hat, plant die Landesregierung aus SPD und CDU in Hannover zunächst eine sechswöchige Verbandsanhörung nach einem Anfang März erwarteten Gesetzentwurf des Kabinetts.

11.03.2018