Navigation:
Das Eingangstor zur Wohnanlage auf dem Seefahrtshof der Stiftung «Haus Seefahrt».

Das Eingangstor zur Wohnanlage auf dem Seefahrtshof der Stiftung «Haus Seefahrt». © Ingo Wagner

Brauchtum

"Schaffen!": Fünf Gänge, zwölf Reden und alles im Frack

Das Menü steht seit Jahrhunderten fest, der Ablauf ist minutengenau getaktet und Frauen sind erst seit vorigem Jahr zugelassen. Es geht um die Bremer Schaffermahlzeit, genauer: um deren 472. Auflage.

Bremen. "Schaffen, Schaffen!" erschallt es am Freitag zum Auftakt des fünfstündigen Mahls - wobei "Schaffen" nichts mit Arbeit, sondern vielmehr mit Essen zu tun hat. "Schaffen, Schaffen!", so wurden die Seeleute einst an Bord zum Essen gerufen.

Heute sitzen an der Tafel Gäste im Frack und neuerdings im Abendkleid. Wie jedes Jahr schenken Kapitäne Hühnersuppe aus und zwar genau um 14.38 Uhr. Es bleiben neun Minuten zum Löffeln. Es folgen unter anderem Stockfisch, Grünkohl und Pinkel, Kalbsbraten, Rigaer Butt, Wurst, Zunge und Rahmkäse.

Da sollte auch der diesjährige Ehrengast Frank-Walter Steinmeier (SPD) satt werden, obwohl der Minister am Freitag - vor dem letzten Gang schon gehen muss. Eigentlich ein ziemlicher Tabubruch, doch die Münchner Sicherheitskonferenz ruft und da haben selbst die Bremer Schaffer Verständnis.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie