Navigation:
Brände

Schäden nach heftigen Sommergewittern im Westen Niedersachsens

Blitze schwerer Sommergewitter haben in Ostfriesland und im Emsland eine Reihe von Dachstühlen in Brand gesetzt. Menschen verletzten sich nicht. In der Nacht zum Freitag brannte es unter anderem in Meppen (Landkreis Emsland).

Meppen. Wie ein Sprecher der Polizei am Freitag mitteilte, schlug dort ein Blitz in ein Wohnhaus ein. Das Feuer und die Löscharbeiten beschädigten das Gebäude stark. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf etwa 120 000 Euro.

In Ihlow im Landkreis Aurich brannte eine Scheune mit einem Stalltrakt nieder. Wie ein Polizeisprecher in Wittmund mitteilte, wurden auch mehrere Fahrzeuge zerstört. Der Schaden liegt bei rund 130 000 Euro. Auch in Friedeburg (Landkreis Wittmund), in Moormerland (Landkreis Leer) und in Dersum (Landkreis Emsland) wurden Brände gemeldet.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie