Navigation:
147 Laufgruppen und Festwagen sind durch die Bremer Innenstadt gezogen.

147 Laufgruppen und Festwagen sind durch die Bremer Innenstadt gezogen. © Ingo Wagner

Freizeit

Rund 200 000 Besucher verfolgen Umzug beim Bremer Freimarkt

Unter den strengen Augen einer Jury sind 147 Laufgruppen und Festwagen durch die Bremer Innenstadt gezogen. Damit erreichte der traditionelle Freimarkt am Samstag seinen Höhepunkt.

Bremen. An dem etwa drei Kilometer langen Umzug waren fast 4000 Musiker, Tänzer und Akrobaten sowie viele bunt geschmückte Festwagen beteiligt. Von einer Jury gekürt wurden die Gruppen, die am meisten Stimmung verbreiteten. Die Besucherzahl lag nach Veranstalterangaben bei etwa 200 000 und damit rund 50 000 höher als im Vorjahr. "Mehr Besucher, weniger Vorfälle", resümierte Sprecherin Nadja Niestädt am Sonntag.

Der Freimarkt wird seit knapp 1000 Jahren gefeiert. Er ist damit eines der ältesten Volksfeste in Deutschland. Bis zum 1. November gibt es für Besucher mehr als 320 Fahrgeschäfte, Spielstände, Buden und Festzelte. Die Veranstalter erwarten insgesamt etwa vier Millionen Besucher.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie