Navigation:
Atom

Rostige Atommüllfässer in Zwischenlager entdeckt

In dem Zwischenlager für schwachradioaktiven Atommüll in Leese (Kreis Nienburg) haben Kontrolleure zwei Fässer mit starken Rostspuren entdeckt. Dies teilte das Umweltministerium in Hannover am Donnerstag mit.

Leese. Das Ministerium habe den Betreiber des Zwischenlagers, die Firma Eckert & Ziegler Nuclitec, aufgefordert, die Fässer zu prüfen, um weitere Informationen zu bekommen. Erst im Mai war in dem Zwischenlager ein rostiges Fass entdeckt worden. Das Fass war falsch gekennzeichnet und enthielt statt Papiermüll auch strahlende Flüssigkeiten. Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) hatte daraufhin eine neue Strategie für das Lager angekündigt. Die Inspektionen wurden erweitert und die Umsetzung eines Hallenneubaus sollte beschleunigt werden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie