Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Rohstoffkosten belasten Profitabilität von Symrise
Nachrichten Niedersachsen Rohstoffkosten belasten Profitabilität von Symrise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:12 14.03.2018
Flaggen der Symrise AG vor einem Gebäude. Quelle: Holger Hollemann/Archiv
Anzeige
Holzminden

Für das laufende Jahr rechnet Symrise mit einem weiteren Rückgang, gibt sich aber insgesamt zuversichtlich. Anleger reagierten dennoch verstimmt.

Unter dem Strich blieben 2017 mit gut 270 Millionen Euro rund 2 Prozent mehr hängen als 2017. Die Dividende soll um 3 Cent auf 0,88 Euro steigen.

Der Umsatz im Geschäft mit Duftstoffen für die Parfüm- und Kosmetikindustrie fiel 2017. In den beiden anderen Unternehmensbereichen lief es dank guter Geschäfte mit Aromen etwa für Süßwaren und Getränken sowie mit Zusätzen für Heimtiernahrung besser. Der Konzernerlös wuchs daher um 3,2 Prozent auf 2,996 Milliarden Euro.

Im laufenden Jahr will Symrise schneller wachsen als der Markt, der laut Unternehmensangaben um 3 bis 4 Prozent zulegen dürfte. "Wir haben einen dynamischen Jahresstart hingelegt und sehen uns dank unserer starken Marktposition, unserer erweiterten eigenen Rohstoffversorgung und des gezielt eingeleiteten Kapazitätsausbaus sehr gut aufgestellt", sagte Konzernchef Heinz-Jürgen Bertram.

dpa

Wechsel im Finanzressort des weltgrößten Reisekonzerns Tui: Die Belgierin Birgit Conix soll im Herbst Nachfolgerin von Finanzchef Horst Baier werden, wie Tui am Mittwoch in Hannover mitteilte.

14.03.2018

Die Betriebsräte von Marinewerften und ihren Zulieferern beraten am Mittwoch in Hamburg über die aktuelle Lage ihrer Branche. Im Mittelpunkt des Treffens steht die Unsicherheit über ein Milliardenprojekt und die Haltung der neuen Bundesregierung zur Werftenpolitik.

14.03.2018

Wegen eines Wasserrohrbruchs musste in Osnabrück eine Straße gesperrt werden. Der Polizei zufolge wurde der Rohrbruch am frühen Mittwochmorgen im Stadtteil Schinkel festgestellt.

14.03.2018
Anzeige