Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Reisebus kracht in Wartehäuschen
Nachrichten Niedersachsen Reisebus kracht in Wartehäuschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:52 04.02.2018
Anzeige
Oldenburg

Zum Glück seien in dem Häuschen keine Menschen gewesen. Der 63 Jahre alte Busfahrer habe rückwärts ausparken wollen. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr der Bus aber nach vorn, durchbrach eine Hecke und krachte in das Gebäude, wie der Sprecher weiter sagte. Es entstand demnach ein Schaden von rund 120 000 Euro. Der Busfahrer habe bestritten, den falschen Gang eingelegt zu haben.

dpa

Ein Auto ist nahe Wagenfeld (Landkreis Diepholz) mit voller Wucht in eine Hauswand gekracht. "Der Wagen kam in der Nacht zum Sonntag von der Straße ab und rauschte gegen das Gebäude", sagte ein Polizeisprecher.

04.02.2018

In Niedersachsen fehlen in der Altenpflege bis 2030 zwischen 21 000 und 52 000 Mitarbeiter. Diese Zahl an Stellen müsste in den kommenden Jahren neu besetzt werden, wie eine Prognose des Sozialministeriums ergab, die sich auf den Landespflegebericht 2015 stützt.

04.02.2018

Ärzte empfehlen Menschen mit geschwächten Abwehrkräften eine Grippe-Impfung. Ob sie hilft, hängt vom Wirkstoff ab. Das Landesgesundheitsamt in Niedersachsen geht davon aus, dass viele Geimpfte derzeit nicht ausreichend geschützt sind.

04.02.2018
Anzeige