Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen "Reichsbürger" greift Polizisten an
Nachrichten Niedersachsen "Reichsbürger" greift Polizisten an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:07 26.02.2018
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei. Quelle: Stefan Puchner/Archiv
Oldenburg

Die Mutter des Mannes öffnete die Tür. Kurz darauf erschien er an der Treppe im Obergeschoss. Er gab an, dass er der Polizei und anderen Amtspersonen nicht Folge leisten werde, da die Gesetze für ihn keine Gültigkeit besäßen. Die beiden Polizisten stiegen daraufhin die Treppe rauf. Da rannte der 55-Jährige ihnen entgegen und stieß sie die Treppe runter. Beide Beamte verletzten sich bei dem Angriff am vergangenen Donnerstag. Einer brach sich die Hand.

Der Angreifer kam ins Gefängnis. Die Polizei ermittelt gegen ihn wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte. Reichsbürger lehnen die Bundesrepublik als Staat ab und behaupten, das Deutsche Reich bestehe fort. Die Bewegung gilt als sicherheitsgefährdend und wird vom Verfassungsschutz beobachtet.

dpa

Heiratswillige in Osnabrück brauchen derzeit Geduld. Denn Teile des Standesamts blieben wegen mehrerer grippekranker Mitarbeiter vorerst geschlossen, sagte ein Verwaltungssprecher am Montag.

26.02.2018

Polizeidirektor Axel Brockmann (53) wird neuer Landespolizeipräsident von Niedersachsen. Der bisherige Referatsleiter für Kriminalitätsbekämpfung im Innenministerium wird Nachfolger von Uwe Binias, der in den einstweiligen Ruhestand versetzt wird, teilte Innenminister Boris Pistorius (SPD) nach einem entsprechenden Kabinettsbeschluss am Montag mit.

26.02.2018

Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann erkennt wenig Nutzen in den Plänen der Bundesregierung für begrenzte Einschränkungen für Dieselfahrer. "Wenn einzelne Strecken gesperrt werden, ist zu erwarten, dass sich der Verkehr lediglich auf parallele Strecken verlagert", sagte der CDU-Politiker am Montag in Hannover der Deutschen Presse-Agentur.

26.02.2018