Navigation:
Ein Radfahrer fährt an einer «Lufttankstelle» für Räder vorbei.

Ein Radfahrer fährt an einer «Lufttankstelle» für Räder vorbei. © Holger Hollemann

Tourismus

Regionen in Niedersachsen profitieren von Radtourismus-Boom

Die Touristenregionen in Niedersachsen spüren die erhöhte Nachfrage nach Radreisen. Im vergangenen Jahr machten 5,2 Millionen Menschen in Deutschland Urlaub auf dem Rad - das sind 16 Prozent mehr als 2015, wie aus der aktuellen Analyse des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) hervorgeht.

Hannover. Einer der beliebtesten Radfernwege ist demnach der 515 Kilometer lange Weserradweg.

"Der Radtourismus erlebt einen kompletten Boom", sagt Christine Brandt vom Cuxland-Tourismus. Um die Radfahrer anzulocken, setzen viele Regionen im Norden auf Qualität und Service. Im Landkreis Diepholz gibt es etwa Stationen zum Aufpumpen der Fahrradreifen, in anderen Regionen sind neue Radwege entstanden - etwa die "Wolfstour" der Tourismusverbände Mittelweser und Aller-Leine-Tal. Viele Tourismusorte legten zudem neue Radkarten für bestehende Routen auf.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Muss die Politik in der Abgas-Affäre härter gegen die Autoindustrie durchgreifen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie