Navigation:
Der niedersächsische Ministerpräsident, Stephan Weil.

Der niedersächsische Ministerpräsident, Stephan Weil. © Frank Tunnat/Archiv

Regierung

Regierungschef Weil besucht Handball-Viertelfinale in Katar

Sportlicher Abstecher: Auf Einladung der Regierung von Katar besucht Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil das Viertelfinal-Spiel der deutschen Handball-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Katar.

Doha. Der Abstecher zu dem Spiel gegen den Gastgeber war zunächst nicht im Reiseplan des SPD-Politikers vorgesehen. Die Staatskanzlei teilte am Mittwoch mit, den diplomatische Gepflogenheiten folgend würden Weil, die deutsche Botschafterin Angelika Storz-Chakarji sowie Staatssekretär Michael Rüter in die Loge des Emirs eingeladen.

Weil hält sich seit Dienstag im Wüstenstaat Katar auf. Am Morgen hatte er sich mit Staatsoberhaupt Emir Tamim bin Hamad Al-Thani getroffen. Dabei sprach er nach Angaben der Staatskanzlei auch Themen wie die schlechten Arbeits- und Lebensbedingungen der ausländischen Arbeiter auf den Baustellen für die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 und Menschenrechtsverletzungen an.

Weil wird auf seiner viertägigen Reise von einer rund 40-köpfigen Wirtschaftsdelegation begleitet. Vorrangiges Ziel der ist es, der niedersächsischen Wirtschaft den Zugang zum Boom-Markt der schwerreichen Staaten im Nahen Osten zu öffnen. Ursprünglich wollte Weil vor dem Abstecher nach Katar auch drei Tage lang Saudi-Arabien besuchen. Nach dem Tod des dortigen Herrschers König Abdullah sagte der SPD-Politiker seinen Besuch in dem Wüstenstaat aber kurzfristig ab.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie