Navigation:
Kriminalität

Rechte Schmierereien an KZ-Gedenkstelle

Unbekannte haben eine Gedenkstätte an einem ehemaligen KZ-Außenlager in Braunschweig mit Farbe beschmiert. Bei einem der größten Angriffe dieser Art in der Region in den vergangenen Jahren wurden in der Nacht zu Mittwoch 75 Gedenktafel mit goldenem Lack besprüht.

Braunschweig. Außerdem sei die Abkürzung "NS" groß an eine Hauswand geschmiert worden, sagte Gedenkstättenleiter Frank Ehrhardt am Donnerstag und bestätigte damit Medienberichte. Die Stadt als Träger der Einrichtung erstatte Anzeige.

Wer hinter dem Angriff steckt, war zunächst unklar. Teilnehmer einer Gedenkveranstaltung zum Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus am Sonntag hatten von drei Neonazis berichtet, die die Veranstaltung fotografiert und mit Parolen gestört hatten. "Ob es da einen Zusammenhang gibt, ist derzeit reine Spekulation", sagte Ehrhardt. Die Tafeln seien abgenommen worden. Entweder um sie zu reinigen oder zu ersetzten. Auch die Hauswand wurde überstrichen. Man überlege nun, die Einrichtung besser zu schützen, sagte Ehrhardt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie