Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Rechnungshofpräsidentin kritisiert Behörden-Nachlässigkeit
Nachrichten Niedersachsen Rechnungshofpräsidentin kritisiert Behörden-Nachlässigkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 08.03.2018
Bremen

Oft werde nicht überprüft, ob Empfänger das Geld so verwendeten wie erlaubt, kritisierte die Präsidentin des Rechnungshofs, Bettina Sokol, am Donnerstag bei Vorlage des Jahresberichts. Zwar gebe es seit 2014 eine Datenbank, um Doppelförderungen von Projekten oder Einrichtungen zu entdecken und zu vermeiden. Diese Möglichkeit werde jedoch nicht genug genutzt, mahnte Sokol. Angesichts der vielen Fehler in Zuwendungsverfahren mit einem jährlichen Volumen von rund 400 Millionen Euro sei das jedoch dringend nötig. "Das ist kein Pappenstiel", sagte Sokol.

dpa

Das digitale Klassenzimmer ist an vielen deutschen Schulen noch Zukunftsmusik. "Es gibt Schulen, die sind auf dem Beststand. Doch das sind Leuchttürme, das findet man nicht in der Breite", sagte Andreas Hofmann vom Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) am Donnerstag.

08.03.2018

Die Innenminister und -senatoren der fünf norddeutschen Bundesländer haben am Donnerstag in Schwerin ihre Beratungen aufgenommen. Bei dem Treffen soll es unter anderem um den Einsatz elektronischer Fußfesseln zur Überwachung islamistischer Gefährder gehen.

08.03.2018

Angesichts geplanter Produktionsänderungen beim Flugzeughersteller Airbus hat die IG Metall Küste vor einem "überzogenen Stellenabbau" gewarnt. "Wir werden alles dafür tun, damit die Anpassung der Produktionsraten möglichst wenig Auswirkungen auf die Beschäftigten hat", kündigte am Donnerstag der Bezirksleiter der IG Metall Küste, Meinhard Geiken, an.

08.03.2018