Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Razzia gegen organisierte Drogenhändler
Nachrichten Niedersachsen Razzia gegen organisierte Drogenhändler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 31.05.2018
Ein Polizist mit Handschellen und Pistole am Gürtel. Quelle: Oliver Berg/Archiv
Anzeige
Buchholz

Insgesamt 56 Beamte hätten am Montagmorgen in den Landkreisen Harburg und Stade die Wohnungen der neun Männer im Alter zwischen 19 und 28 Jahren durchsucht.

Bei den Durchsuchungen wurden unter anderem rund 1,5 Kilogramm Marihuana und Haschisch und 10 Gramm Kokain beschlagnahmt. Außerdem entdeckten die Beamten etwa 16 000 Euro Bargeld. Das Geld und vier hochwertige Autos wurden sichergestellt und könnten eingezogen werden. "Der 28-jährige Hauptbeschuldigte war den Behörden bereits einschlägig bekannt", sagte der Sprecher. Seit März sei eine Ermittlungsgruppe den Männern auf der Spur gewesen. Ihnen wird vorgeworfen, in Hollenstedt und Neu Wulmstorf sowie in Buxtehude und Bargstedt bandenmäßig mit Drogen gehandelt zu haben.

dpa

Die Anhänger der in den 50er Jahren ungemein populären Kabinenroller zeigen ihre Kleinwagen derzeit in Uetze in der Region Hannover. Dort treffen sich am Irenensee bis zum Sonntagmorgen die Mitglieder des Messerschmitt-Clubs Deutschland.

31.05.2018

Bei einem Brand in seiner Gartenlaube ist ein 56-jähriger Mann aus Göttingen ums Leben gekommen. Es handle sich um einen tragischen Unglücksfall, teilte die Polizei mit.

31.05.2018

Hannovers Landesbischof Ralf Meister will in Niedersachsen ein Hilfsbündnis für Krisenregionen starten, aus denen Flüchtlinge nach Europa aufbrechen. "Könnten wir als Evangelische Kirche im Herbst nicht einen runden Tisch eröffnen für konkrete Entwicklungs- und Friedensmaßnahmen in einigen Regionen?", fragte Meister am Donnerstag in seiner Rede vor dem Kirchenparlament.

31.05.2018
Anzeige