Navigation:
Medien

Radio Bremen: crossmediales Angebot für 15- bis 25-Jährige

Mit einem neuen crossmedialen Angebot namens Bremen Next will Radio Bremen 15- bis 25-jährige Bürger des kleinsten Bundeslandes ansprechen. "Wir machen Videos, Fotos, Events und ordentlich Sound.

Bremen. Im Netz, auf der Straße und im Radio", teilten die Macher zum Start am Mittwoch mit. Zum Team gehören DJs, Veranstalter, Musiker und Kreative, die Bremen Next als ihre "Mission" bezeichneten.

Mit der crossmedialen Ausrichtung gehe die öffentlich-rechtliche Anstalt auf die junge Zielgruppe und deren veränderte Mediennutzungsgewohnheiten zu, sagte Radio-Bremen-Intendant Jan Metzger, der das Projekt gemeinsam mit Programmdirektor Jan

 

Weyrauch angestoßen hat. "Mit Bremen Next lernt Radio

 

Bremen, wie heute die Produktion von Medien für junge Leute geht: Für

 

das Smartphone, über soziale Netzwerke, im Dialog auf Augenhöhe mit

 

den Nutzern", sagte Metzger. Das neue Angebot sei das wichtigste Zukunftsprojekt des Senders.

Die neue crossmediale Plattform wurde gemeinsam mit jungen

 

Leuten aus der Zielgruppe entwickelt. Es soll Menschen in Bremen, Bremerhaven und im Umland ansprechen. "Unsere Heimat ist Hiphop, Electro und Urban Music. Wir feiern den Beat unserer Stadt. Wir zeigen die coolsten Ecken, aber auch die größten Probleme", schreibt das Bremen-Next-Team.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie