Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Quartett wegen betrügerischer Telefonanrufe vor Gericht
Nachrichten Niedersachsen Quartett wegen betrügerischer Telefonanrufe vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:15 29.01.2018
Die Statue Justizia. Quelle: Peter Steffen/Archiv
Hannover

Bei den Betrügereien sollen sich weitere Beteiligte etwa als Staatsanwalt ausgegeben und Opfer veranlasst haben, teils hohe Summen in Briefkästen oder Mülltonnen zu deponieren. Später sollte das Geld angeblich von der Polizei abgeholt werden. Ein weiterer Mann soll für die Anrufe von der Türkei aus die Rufnummernanzeige bei den Opfern derart manipuliert haben, dass dort Nummern hiesiger Justizstellen auftauchten. Das erbeutete Geld soll die Bande zu einem Großteil in die Türkei transferiert haben.

dpa

In Hamburg bahnt sich ähnlich wie in Niedersachsen noch in diesem Jahr eine Entscheidung über einen neuen gesetzlichen Feiertag an. Die Chefs der Regierungsfraktionen, Andreas Dressel (SPD) und Anjes Tjarks (Grüne), teilten am Sonntag mit, dass sie mit einem konkreten Fahrplan bis Mitte der Woche rechneten.

28.01.2018

Ein 27-Jähriger wird in einem Geschäft mit einem Messer angegriffen. Wenig später wird der 40 Jahre alte mutmaßliche Täter gefasst. Die Hintergründe der Attacke liegen aber weiter im Dunkeln.

28.01.2018

Bei zwei Messerattacken in Salzgitter sind zwei Menschen im Alter von 17 und 25 Jahren verletzt worden. Der Ältere wurde bei einem Streit von zwei Männern angegriffen.

28.01.2018