Navigation:
Kriminalität

Psychisch kranker Mann sticht in Polizeiwache auf Dolmetscher ein

Ein offenau (Kreis Nienburg) einem Dolmetscher in den Hals gestochen und ihn lebensgefährlich verletzt. Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln wegen eines versuchten Tötungsdelikts, wie beide am Freitag mitteilten.

Stolzenau. Der 44-Jährige war am Mittwoch wegen seines verwirrten Zustandes von der Polizei aufgegriffen worden. Da er nicht genügend deutsch spricht, wurde ein Dolmetscher hinzugezogen. Beide trafen sich auf dem Flur des Reviers und unterhielten sich. Dabei legte der 44-Jährige augenscheinlich freundlich einen Arm um das Opfer, zog ein Messer und stach laut Polizei auf den Hals ein.

Die Beamten überwältigten den Angreifer. Der 49-jährige Dolmetscher wurde in eine Klinik gebracht, die er inzwischen wieder verlassen konnte. Der Angreifer wurde in eine geschlossene Abteilung der Psychiatrie gebracht. Ein Sachverständiger soll seine Schuldfähigkeit klären. Das Tatmotiv ist nach Angaben der Polizei noch unklar.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie