Navigation:
Annemarie K. (l) wird vorgeworfen, ihre Mutter umgebracht zu haben.

Annemarie K. (l) wird vorgeworfen, ihre Mutter umgebracht zu haben. © C. Jaspersen

Prozesse

Prozessauftakt in Aurich: Tochter widerruft Geständnis

Nach dem Tod ihrer pflegebedürftigen Mutter hat eine 63 Jahre alte Frau aus Ostfriesland den Vorwurf zurückgewiesen, die 95-Jährige umgebracht zu haben. Die Frau muss sich seit Montag wegen Totschlags vor dem Landgericht Aurich verantworten.

Aurich. Kurz nach dem Tod der 95-Jährigen im Sommer hatte die Tochter zunächst gesagt, ihre Mutter habe Selbstmord begangen. Bei einer Vernehmung gab sie später an, ihre Mutter umgebracht zu haben. Am Montag im Landgericht widerrief sie nun ihr Geständnis und sagte, sie habe die Tat damals nur eingeräumt, um ihre Ruhe zu haben. Nach Ansicht der Anklage soll die Frau ihre Mutter geschlagen, gewürgt und umgebracht haben.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie