Navigation:
Prozesse

Prozess um zerstückelte Leiche: Tötungsfantasie bestätigt

Im Prozess um den grausigen Tod eines Mannes aus Hannover hat ein Zeuge von Tötungsfantasien des Opfers berichtet. Nur eine frühere Freundin des 59-Jährigen aus Niedersachsen wusste darüber Bescheid, dass er sich wünschte, getötet und aufgegessen zu werden, wie der Zeuge am Montag im Landgericht Dresden zum Auftakt der Beweisaufnahme sagte.

Dresden. Ein sächsischer Kriminalbeamter soll den 59-Jährigen Anfang November 2013 getötet, zerstückelt und vergraben haben. Er ist wegen Mordes und Störung der Totenruhe angeklagt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie