Navigation:
Der wegen Mordes angeklagte Mehmet K. (2.v.l) steht im Landgericht.

Der wegen Mordes angeklagte Mehmet K. (2.v.l) steht im Landgericht. © Friso Gentsch/Archiv

Prozesse

Prozess um tödliche Schüsse im Supermarkt fortgesetzt

Der Prozess um tödliche Schüsse in einem Supermarkt ist am Donnerstag vor dem Landgericht Osnabrück mit der Befragung der Frau des Opfers fortgesetzt worden. Sie gab an, die Schüsse gehört zu haben, als sie gerade an einem Warenregal stand.

Osnabrück. Die Staatsanwaltschaft wirft einem 39 Jahre alten Mann vor, am 8. Oktober 2015 in einem türkischen Supermarkt in Osnabrück sechs Schüsse auf sein Opfer abgegeben zu haben, drei davon aus einem Meter Entfernung. Später stellte sich der mutmaßliche Täter gemeinsam mit seinem Anwalt der Polizei. Die Anklage lautet auf Mord.

Der Angeklagte hatte zum Prozessauftakt die Schüsse zwar gestanden, aber behauptet, sich in einer Notwehrsituation gesehen zu haben. Das Opfer habe ihn früher mehrfach mit dem Tode bedroht.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie