Navigation:
Prozesse

Prozess um geflüchteten Sexualstraftäter geht in Schlussphase

Der Missbrauchsprozess gegen einen Sicherungsverwahrten, der im vergangenen Jahr mehrere Tage auf der Flucht war, geht in die Schlussphase. Der 52-Jährige soll während eines genehmigten unbegleiteten Freigangs im vergangenen Mai eine betrunkene 13-Jährige vergewaltigt haben.

Osnabrück. Nachdem das Gericht am Mittwoch einen psychiatrischen Gutachter hörte sei die Beweisaufnahme abgeschlossen worden, sagte ein Sprecher des Landgerichts Osnabrück. Am kommenden Mittwoch soll mit den Plädoyers begonnen werden.

Der Angeklagte hatte zu Prozessbeginn eingeräumt, wegen des Vergewaltigungsvorwurfs zunächst nicht ins Gefängnis zurückgekehrt zu sein. Ein paar Tage später hatte er sich freiwillig am Niederrhein gestellt. Der auch wegen Sexualdelikten an Minderjährigen vorbestrafte Mann war nach der Verbüßung einer Haftstrafe wegen gefährlicher Körperverletzung seit 2007 in Sicherungsverwahrung.

Nach Ansicht eines Gutachters gibt es bei dem Angeklagten keine Einschränkung der Schuldfähigkeit, sagte der Gerichtssprecher. Der Gutachter habe aber auch einen Hang zu schweren Straftaten bei dem Mann festgestellt. Eine solche Feststellung ist wichtig, damit das Gericht weiterhin Sicherungsverwahrung anordnen kann.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie