Navigation:
Prozesse

Prozess um Hungertod: Haftstrafen für Ehemann und Tochter

Wegen des qualvollen Hungertods seiner Frau muss ein 50-Jähriger sieben Jahre in Haft. Das Landgericht Verden erklärte den Mann am Montag wegen Totschlags durch Unterlassen für schuldig.

Verden. Seine 18 Jahre alte Tochter wurde zu einer Jugendstrafe von drei Jahren verurteilt. Die Staatsanwaltschaft hatte den beiden vorgeworfen, die alkoholkranke Frau nach einem Sturz in der Wohnung in Thedinghausen hilflos auf dem Sofa liegen gelassen zu haben. Die 49-Jährige soll über Wochen hinweg verdurstet und verhungert sein. Ursprünglich waren der 50-Jährige und seine Tochter wegen Mordes durch Unterlassen angeklagt. Davon war die Anklage später abgerückt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie