Navigation:
Innere Sicherheit

Probleme beim Aufbau von Spezialeinheiten für den Katastrophenfall

Der Aufbau von medizinischen Spezialeinheiten für den Katastrophenfall in Niedersachsen kann nach Ansicht des Innenministeriums nicht wie geplant bis 2020 geschafft werden.

Hannover. Grund dafür sei, dass der Bund nur in unzureichender Höhe Geld zur Beschaffung von Fahrzeugen zur Verfügung stelle, heißt es in einer Antwort des Ministerium auf eine Anfrage der FDP-Landtagsfraktion. Statt der vereinbarten 57 Millionen Euro pro Jahr habe der Bund den Ländern seit 2012 nur rund 49 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Bisher sei in Niedersachsen keine der geplanten sechs sogenannten Medical Task Forces einsatzbereit.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie