Navigation:
Kunden bekommen den Tarifstreit zu spüren.

Mitarbeiter der Deutschen Post streiken am Morgen in vielen deutschen Städten.© dpa

Tarife

Postangestellte streiken für mehr Geld

Im Tarifstreit bei der Deutschen Post haben am Mittwoch in Niedersachsen über 300 Briefträger, Sortierer und Filialmitarbeiter die Arbeit niedergelegt. Wie die Gewerkschaft Verdi mitteilte, waren unter anderem Hannover, Braunschweig, Celle, Göttingen und Goslar betroffen.

Hannover. Für den Vormittag war in der Landeshauptstadt eine Kundgebung geplant. Nach einer zweiten Verhandlungsrunde ohne Ergebnis zwischen der Gewerkschaft und der Post soll es bis zum nächsten Treffen am 25. April Warnstreiks geben.

Verdi fordert für die rund 132 000 Tarifbeschäftigten unter anderem eine Einkommenserhöhung um sechs Prozent, mindestens aber 140 Euro mehr im Monat. Der Tarifvertrag war zum 1. April gekündigt worden. Die Post hat noch kein Angebot vorgelegt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie