Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Porsche-Mann Rittersberger neuer Volkswagen-Strategiechef
Nachrichten Niedersachsen Porsche-Mann Rittersberger neuer Volkswagen-Strategiechef
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:43 13.07.2018
Das Volkswagenlogo steht auf dem Dach des Verwaltungshochhauses des VW-Werks. Quelle: Hauke-Christian Dittrich/Archiv
Anzeige
Wolfsburg/Stuttgart

Rittersberger (46) führte bisher das Generalsekretariat und die Unternehmensentwicklung der Porsche AG. Sedran wiederum übernimmt zum 1. September den Vorstandsvorsitz bei den leichten VW-Nutzfahrzeugen. Erst kürzlich hatte zudem der VW-Aufsichtsrat entschieden, dass Ex-ZF-Chef Stefan Sommer auf den Posten des Beschaffungsvorstands des größten Autokonzerns rückt.

Rittersberger arbeitete seit 2002 für Porsche, zunächst in der Sparte "Strategische Projekte", dann im Beteiligungsmanagement. Ende 2015 wurde er auch zum Generalbevollmächtigten ernannt. Der Wirtschaftsinformatiker war vor seiner Zeit bei Porsche bei der Philipp Holzmann AG und bei der Dibag Industriebau AG tätig.

Ex-VW-Chef Matthias Müller hatte Sedran 2015 als Chef der Strategieabteilung nach Wolfsburg geholt. 2012 war der Manager zunächst Interimschef beim kriselnden Autobauer Opel geworden, 2013 hatte Sedran bei der Opel-Mutter General Motors die Verantwortung für die Marken Chevrolet und Cadillac in Europa übernommen.

dpa

Die Unternehmen der maritimen Wirtschaft in Norddeutschland sehen mit leicht gedämpftem Optimismus nach vorn. Die Stimmung in der Branche habe sich abgekühlt, teilte die IHK Nord als Ergebnis ihrer Frühjahrs-Umfrage am Freitag in Hamburg mit.

13.07.2018

Eine Alkoholfahrt mit 3,5 Promille ist für eine Autofahrerin glimpflich ausgegangen. Die Polizei erwischte die 41-Jährige am frühen Donnerstagabend in Hannover, wie die Beamten am Freitag berichteten.

13.07.2018

In den beiden Bundesländern mit Deutschlands höchster Schweinedichte - Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen - haben die Behörden 2017 einem Medienbericht zufolge etwa 2400 Verstöße gegen Düngeregeln festgestellt.

13.07.2018
Anzeige