Navigation:
Die restaurierte Fachwerkfassade des Günter Grass Archivs in Göttingen.

Die restaurierte Fachwerkfassade des Günter Grass Archivs in Göttingen. © Swen Pförtner/Archiv

Kunst

Pop Art im Günter Grass Archiv Göttingen

Das Göttinger Günter Grass Archiv verwandelt sich vorübergehend in eine Ausstellungshalle für Pop Art. Von Donnerstag an (17.) präsentiert der Steidl-Verlag dort nach Angaben einer Sprecherin die neueste Arbeit von Jim Dines.

Göttingen. Der 80 Jahre alte US-Amerikaner gilt als einer der Hauptvertreter der Pop Art.

Er wurde bekannt durch Gemälde, Druckgrafiken und Fotografien. Zudem hat er Zeit seines Lebens Gedichte geschrieben und diese auch öffentlich vorgetragen. Seine in Göttingen gezeigte Arbeit "House of Words" ist eine Collage aus Grafik und Lyrik. Als Grundlage hierfür hat der Künstler die Buchstaben des Alphabets als Linolschnitte gestaltet und angefertigt. Mit diesem Rohmaterial komponierte er Textepisoden, die durch Zeichnungen und Malerei verfremdet wurden.

Die Ausstellung ist bis zum bis 30. Oktober jeweils samstags und sonntags von 11 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie