Navigation:
Blaulichter blinken auf Polizeifahrzeugen.

Blaulichter blinken auf Polizeifahrzeugen. © Rolf Vennenbernd/Archiv

Jahreswechsel

Polizisten in Bremen mit Feuerwerkskörpern beschossen

Randalierer haben in der Silvesternacht Polizisten mit Raketen beschossen und mit Böllern beworfen. Ein Beamter sei am Oberschenkel verletzt worden, konnte aber weiterarbeiten, sagte ein Polizeisprecher am Montag.

Bremen. Etwa 50 Menschen griffen am Silvesterabend auf dem Bahnhofsvorplatz Sicherheitsmitarbeiter der Bahn an und beschossen Polizisten mit Feuerwerkskörpern. Die Einsatzkräfte nahmen mehrere Männer vorläufig fest und erteilten Platzverweise.

Auch im Bremer Szeneviertel Steintor kippte ab Mitternacht die Stimmung: Raketen und Böller flogen auf Polizisten. Mehrere Beteiligte erhielten Strafanzeigen. Insgesamt sprach die Polizei von einem arbeitsreichen Jahreswechsel mit 313 Einsätzen, darunter mehr als 50 Schlägereien. Wegen des starken Regens mussten die Einsatzkräfte aber nicht so häufig ausrücken wie in den beiden Vorjahren.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Der Rat will eine Inliner-Verbindungsstrecke in der Eilenriede asphaltieren. Der Eilenriedebeirat wehrt sich dagegen. Braucht Hannover noch eine solche Strecke?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie