Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Polizist fährt im Einsatz auf Stauende: Vier Verletzte
Nachrichten Niedersachsen Polizist fährt im Einsatz auf Stauende: Vier Verletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 29.01.2018
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall» steht auf der Straße. Quelle: Patrick Seeger/Archiv
Anzeige
Mönchengladbach

Der 33-jährige Beamte aus Hessen, der in einem zivilen Fahrzeug eines Mobilen Einsatzkommandos unterwegs war, hatte ersten Erkenntnissen zufolge den Stau offensichtlich zu spät erkannt. Er versuchte auszuweichen und stieß mit drei Autos am Stauende zusammen. In einem der Autos wurde ein Beifahrer eingeklemmt, der von der Feuerwehr befreit werden musste. Die anderen drei Verletzten konnten die Autos nach Polizeiangaben selbst verlassen. Sie kamen in Krankenhäuser in Mönchengladbach. Der Sachschaden betrug ungefähr 50 000 Euro.

Zum Unfallzeitpunkt waren in Richtung Venlo Grünschnittarbeiten durchgeführt worden. Die Fahrbahn war nach Polizeiangaben nur einspurig befahrbar und es hatte sich dadurch ein Stau gebildet.

dpa

Der Verband der Automobilindustrie (VDA) hat die Schadstofftests mit Affen in den USA verurteilt. Der Verband distanzierte sich wie die betroffenen Unternehmen VW, Daimler und BMW von den Vorgängen.

29.01.2018

Die Polizei hat einen Raser mit einer Höchstgeschwindigkeit von 247 Kilometern pro Stunde auf der A1 nahe Osnabrück erwischt. Der 48-Jährige sei mit seinem Porsche Cayenne in einem Tempo-80-Bereich damit viel zu schnell unterwegs gewesen, teilte die Polizei Osnabrück am Montag mit.

29.01.2018

Lehrer in Deutschland arbeiten nach einer Studie im Auftrag der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) im Schnitt länger als vergleichbare Beschäftigte im öffentlichen Dienst. Seit 20 Jahren seien Lehrern ständig neue Aufgaben aufgesattelt worden und die Zahl der Pflichtstunden sei teils noch erhöht worden, sagte die GEW-Bundesvorsitzende Marlis Tepe bei der Vorstellung der Studie am Montag in Hannover.

29.01.2018
Anzeige