Navigation:
Gesellschaft

Polizei warnt vor übertriebenen Scherzen zu Halloween

Die Polizei hat alle Halloween-Anhänger aufgerufen, ihre Streiche nicht zu weit zu treiben. "Nicht alles, was Spaß macht, ist auch erlaubt", erklärte ein Polizeisprecher am Donnerstag in Lüneburg.

Lüneburg. Er warnte Kinder und Jugendliche vor strafbaren Streichen, wenn sie in der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November unter dem Motto "Süßes oder Saures" durch die Straßen ziehen. So begehe Sachbeschädigung, wer Farbe an Hauswände sprüht. Auch auf Sprösslinge unter 14 Jahren oder deren Eltern könnten dann zivilrechtliche Forderungen zukommen. Eltern sollten ihre Kinder über die Gefahren von üblen Halloween-Scherzen aufklären, rät die Polizei.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie