Navigation:
Notfälle

Polizei warnt nach Bundeswehr-Übung vor Blindgänger

Die Polizei hat in der Lüneburger Heide vor einer Granate gewarnt, die nach einer Bundeswehr-Übung als Blindgänger entdeckt worden war. Unbekannte hätten das Geschoss, das mit einer roten Signalflagge markiert worden war, in der Nähe der Schießbahn Wietzendorf mitgenommen, teilte die Polizei im Heidekreis am Donnerstag mit.

Wietzendorf. Der etwa acht Zentimeter große, blau-silberne Blindgänger lag in der Nähe der Schießbahn in Wietzendorf-Suroide. Als Experten das Geschoss einen Tag nach der Entdeckung kontrolliert sprengen wollten, war die Granate verschwunden. Von dem Splittermantelgeschoss gehe hohe Gefahr aus, die Granate dürfe nicht berührt werden, warnte die Polizei.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie